Faszination Mensch

 

Ist Ihnen bewusst, dass Sie zahlreiche Superlativen haben?

  • Zum Beispiel besteht Ihr Körper je nach Gewicht aus ca. 10 - 100 Billionen Zellen In jeder Zelle laufen pro Sekunde ca. 100.000 chemische Reaktionen ab.
  • Allein in unserem Gehirn sind ca. 100 Milliarden Nervenzellen (Neurone) in Funktion, die über ca. 100 Billionen Verbindungen (Synapsen) miteinander vernetzt sind.
  • Eine einzige menschliche Zelle mit einem Durchmesser von 20 - 30 Mikrometer enthält auf ihrer DNA die Information von umgerechnet über 1000 Bücher mit je 600 Seiten.
  • Unser Blutgefäßsystem mit allen Kapillarverzweigungen hat eine Länge von ca. 150.000 km. Darin sind u. a. ca. 25 Billionen roter Blutkörperchen enthalten, die wiederum eine Gesamtoberfläche von ca. 4.000 m² haben. Zwei Millionen davon erneuern sich in jeder Sekunde.
  • Das Darmsystem ist ca. 8 m lang und hat eine Oberfläche von ca. 300 - 400 m² -und doch ist der Hauptbestanteil unseres Körpers mit einem Anteil von ca. 70% Wasser.
  • Wir können Gefühle - Emotionen erleben und ausdrücken. Dies geschieht in einem psychophysiologischen Prozess durch bewusste oder unbewusste Wahrnehmung einer Situation oder eines Objektes.
  • Wir sind in der Lage zu denken. Wir können durch aktive innere Beschäftigung mit Erinnerungen, Vorstellungen und Begriffen nach Erkenntnissen suchen, die unser Leben leichter, besser werden lassen.
  • Über unseren Gedankenapparat erhalten wir aber auch Einfälle oder Intuitionen, die nicht durch einen direkten Denkprozess ausgelöst wurden.
  • Dies alles, also unser gesamter Organismus wird wunderbar von unserem Nervensystem gesteuert. Das autonome Nervensystem sorgt dabei für die Atmung, den Herzschlag, die Organfunktionen und die gesamte automatische Systemsteuerung. Wie der Name sagt, ist dieser Teil des Nervensystems unserem Bewusstsein nicht zugänglich - Sie atmen und Ihr Herz schlägt automatisch. Diese Steuerung ist nur in einem ca. bohnengroßen Gehirnareal im Hypothalamus lokalisiert.

Unser Körper hat eine weitere wunderbare Eigenschaft: die Selbstheilung. Ein Schnitt in den Finger heilt. Auch ein Knochenbruch wird (zwecks genauer Ausrichtung meist mit medizinischer Hilfe) geheilt.

 

Bei Verletzungen der Gefühle funktioniert die Selbstheilung anders. So auch bei immer wiederkehrenden Ängsten, Organschmerzen (Magen, Darm, Leber/Galle etc.), Migräneanfälle oder Ausgebranntsein (burn out). Die Ursachen dieser vielfältigungen Behinderungen in unserem Leben sind über unser Bewusstsein nicht zugänglich.

 

Unser Bewusstsein ist in Schichten aufgebaut und organisiert. Diese Tatsache wird von den meisten Psychologen heute akzeptiert. Dabei ist in unseren äußeren Gehirnschichten das Bewusste lokalisiert. Alle erlebten Eindrücke, Gedanken oder Wahrnehmungen bis zurück in unser zweites oder drittes Lebensjahr können wir uns bewusst machen.

 

Im Unterbewusstsein sind alle jemals erfahrenen Wahrnehmungen, Gedanken, Gefühle und Erinnerungen abgelegt, deren wir uns nicht oder nur mit größter Mühe etwa in einer Psychotherapiesitzung bewusst werden können. Wenn Sie als weitere Unterscheidung von einem Unbewusstsein hören, so ist dies eine tiefere Schicht des Unterbewusstseins. Hier sind lebenssteuernde Glaubenssysteme und Lebenshaltungen abgelegt. Das von C.G. Jung beschriebene kollektive Unterbewusste ist die tiefste Schicht des Unbewussten. Innerhalb dieser Schicht findet Kommunikation durch Symbole statt, die in allen Kultur- und Sprachgebieten gleich sind.

 

Alle Inhalte des Unterbewusstseins sind vor dem Zugriff des Bewusstseins durch sogenannte Abwehrmechanismen geschützt. Dies alles ist eine neurophysiologische Realität.

 

Zur Ergänzung für weiter interessierte Leser: In noch tieferen Schichten liegt der Aspekt unseres Wesens. Hier kann das Einssein mit der schöpferischen Energie (Gott, Buddha ...) erfahren werden werden. B.S. Rajneesh bezeichnete dies als sogenanntes Überbewusste.

 

Dr. Chuck Spezzano, ein weltweit bekannter amerikanischer Psychologe und Lebensbegleiter vieler Menschen, erklärte zum Unterbewusstsein:

Es ist der Müllabladeplatz für alle Gedanken, Gefühle und Entscheidungen, die wir nicht anerkennen wollen. Im Unterbewusstsein entdeckte ich nicht nur die klassische Freudsche Ansammlung ungewollten Zorns und ungewollter sexueller Gefühle, sondern noch viel mehr. Ich fand verborgene Wünsche, Selbstangriff, der fast an Selbstzerstörung grenzte, Gefühle von Angst, Unzulänglichkeit, Schuld, Versagen, die unter Aufopferung, Rollen und anderen Kompensationen verborgen lagen. Im Unterbewusstsein warten jedoch auch Gaben, Freiheit und Macht. 

 

zum Seitenanfang